Tickets

Tickets

170903 Weidermann hf170903 Andel 2015 6Spätestens seit Volker Weidermann im Oktober 2015 als Nachfolger von Marcel Reich-Ranicki, zu dem er in dessen letzten Jahren ein intensives Verhältnis gepflegt hatte, das „Literarische Quartett“ des ZDF wiederbelebt hat, gehört er zu den bekanntesten Stimmen und Gesichtern der Literaturszene. Dabei hat der 1969 in Darmstadt geborene und hier auch aufgewachsene Weidermann schon vorher (nach einem Germanistik- und Politik-Studium sowie seinem journalistischen Einstieg beim Darmstädter Echo) als Jour-
nalist und Kritiker bei der TAZ, der FAS und derzeit beim SPIEGEL – mit seinen Büchern deutliche Zeichen gesetzt: Seine „kurze Geschichte der deutschen Literatur von 1945 bis heute“ unter dem Titel „Lichtjahre“ ist genauso ein Klassiker wie „Das Buch der verbrannten Bücher“. Auch seine Biographie über Max Frisch war ein großer Erfolg, das Buch „Ostende“ ein riesiger Bestseller. Alles reichlich Anlass zu einem ausführlichen Gespräch, bei dem es aber nicht nur um Literatur gehen wird.

Volker Weidermann, 1969 in Darmstadt geboren, studierte Politikwissenschaft und Germanistik in Heidelberg und Berlin. Er ist im Kulturressort des Spiegel als Literaturredakteur tätig und lebt in Berlin. Von ihm erschienen: »Max Frisch. Sein Leben, seine Bücher« (2010), »Das Buch der verbrannten Bücher« (2008) und »Lichtjahre« (2006). Sein im Jahr 2014 erschienenes Buch »Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft» erzählt von der Freundschaft zwischen Joseph Roth und Stefan Zweig im Exil und wurde in zehn Sprachen übersetzt. 2016 erscheint »Dichter treffen – Begegnungen mit Autoren von Arjouni bis Zaimoglu«.

Andel Müller ist als langjähriger Leiter des Darmstädter Literaturhauses, freier Mitarbeiter beim Darmstädter Echo über fast vier Jahrzehnte und Gastgeber der Gesprächsreihe „Andel Müller trifft…“ in der Stadtkirche eine literarische Instiution in Darmstadt

Tickets

Tickets