Literarisches Frühjahr: Lesung und Musik zur Kunstausstellung »INDISKRET«; Tanja Leonhard, Künstlerin Montag, 04.04.2022 | 19:30 Uhr

Foto: Tanja Leonhard

Erläuterungen: Tanja Leonhardt, Künstlerin
Lesungen: Gabriele Drechsel, Schauspielerin
Musik: Angela Elsäßer, Cello; Michael Erhard, Klavier

INDISKRET ist ein Kunstprojekt über intellektuelle Frauen im inneren und äußeren Exil während der Nazidiktatur. Verfemte Intellektuelle, Autorinnen, Wissenschaftlerinnen, Künstlerinnen wenden sich nach 1933 in Briefen und Tagebüchern an die Menschen, die ihnen am nächsten stehen, schreiben ganz spontan über ihre Liebe als überlebensnotwendigen Halt in einer Welt ohne Heimat.
Die Künstlerin Tanja Leonhardt sichtete veröffentlichte Briefwechsel und Tagebücher verfolgter Künstlerinnen und wählte Passagen aus, die verblüffend zeitlos und authentisch anmuten. Sie zeigen uns Frauen, die nicht reduziert werden sollten auf Flucht und Verfolgtsein, sondern die neben ihrer intellektuellen Profession auch noch Töchter, Schwestern, Freundinnen, Geliebte und Mütter waren. Frauen im zeitlosen Spannungsfeld zwischen Liebe und Selbstbehauptung, die dabei jedoch durch eine Welt gingen, die
aus den Fugen geraten war. Gerade dieser persönliche Fokus ist es, der uns, mit dem Wissen um die historischen Umstände, stille werden und mitfühlen lässt.
Tanja Leonhardt druckte ihre künstlerisch bearbeiteten Portraits zusammen mit handschriftlichen Textfragmenten auf großformatige Seidenbahnen. Der transparente Stoff in seiner Bewegung, die Gesichter und Handschriften und die etwas indiskret anmutende Textauswahl ermöglichen einen persönlichen, nahen Blick auf diese Frauen und ihre Liebesfähigkeit in einer unmenschlichen Zeit.
Tanja Leonhardt studierte in Mainz Schriftkunst und Literatur. Sie vereint in ihrer Arbeit Schriftkunst, Bild und Literatur und spürt der Aura des Handgeschriebenem nach.

Gabriele Drechsel
ist aufgewachsen in München. Nach dem Abitur Schauspielausbildung am Max-Reinhard-Seminar Wien. Schauspielengagements in Frankfurt, Wiesbaden, Göttingen. Seit langem im Festengagement am Staatstheater Darmstadt. Rollen u.a.: Minna von Barnhelm, Blanche du Bois, Mephisto, Mutter Courage, Medea, Clythemnestra, Iokaste, Ase, Leila (Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel). In dieser Spielzeit zu sehen in: »Dantons Tod«, »Gift. Eine Ehegeschichte«, »Ernst ist das Leben (Bunbury)«.

Angela Elsäßer
geboren in Stuttgart. Studium: »Mozarteum« Salzburg, Sibelius-Akademie Helsinki, bei Tortelier in Nizza/Paris sowie Sängerische Körperschulung in Wien/Luzern. Richard - Wagner Stipendiatin. Teilnahme an verschiedenen internationalen Meisterkursen und Festivals, u.a. für Historische Aufführungspraxis mit Gerhart Darmstadt und Anner Bylsma und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Seit 1991 Mitglied der Magdeburgischen Philharmonie und Cellistin des Rossini Quartetts Magdeburg. Gleichzeitig einen Lehrauftrag für Violoncello an der Außenstelle der Musikhochschule Leipzig, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Zeitverträge am Staatstheater Darmstadt und Mainz sowie seit 2005 Solocellistin der Darmstädter Barocksolisten, die 2016 den Darmstädter Musikpreis erhielten. Außerdem ist sie Dozentin für Violoncello an der Orchester-Akademie der Universität Mainz »Collegium – Musicum«. Solo- und Kammermusikkonzerte im In– und Ausland mit einem Repertoire vom Frühbarock auf dem historischen Violoncello bis zur zeitgenössischen Moderne auf dem modernen Violoncello.

Michael Erhard

ist 1953 in Mannheim geboren. Erster Klavierunterricht mit 6 Jahren. Studium an der Musikhochschule Freiburg (Kontrabass, Klavier, Dirigieren). Von 1986 bis 2014 mit Unterbrechungen (u.a. 2 Jahre Staatstheater Mainz) Leiter der Schauspielmusik am Staatstheater Darmstadt. Hier komponierte er zahlreiche Musiken für Schauspiel und Tanztheater. Gastspiele an den Theatern Heilbronn, Kaiserslautern, Leipzig (TdJW), Linz, Paderborn sowie mit dem Tanztheater Darmstadt und Linz in Taiwan. Arbeitet seit 2014 frei als Pianist und Komponist.

Karten: 12 Euro zzgl. VVK-Gebühr. Schüler/Studenten: 8 Euro zzgl. VVK-Gebühr.

Tickets

Tickets

Am 04.04.2022 19:30Uhr Ort: Stadtkirche Darmstadt |