Dekalog: "Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht unnütz gebrauchen" (2. Gebot) - Sibylle Lewitscharoff

Gottesdienst
"Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht unnütz gebrauchen"(2. Gebot)
Predigt: Sibylle Lewitscharoff
Liturgie: Martin Schneider
Musik: Johann Sebastian Bach,
„Singet dem Herrn ein neues Lied“ BWV 225 Kammerchor der Darmstädter Kantorei, Leitung: Christian Roß

SIBYLLE LEWITSCHAROFF
in Stuttgart geboren, lebt in Berlin. Für „Pong“ erhielt sie 1998 den Ingeborg-Bachmann-Preis. 2006 wurde ihr der Kranichsteiner Literaturpreis, 2007 der Preis der Literaturhäuser und 2008 der Marie-Luise-Kaschnitz-Preis verliehen. Für ihren von der Kritik gefeierten Roman „Apostoloff“ erhielt sie 2009 den Leipziger Buchpreis. 2010 wurde ihr der Berliner Literaturpreis verliehen, mit dem die Heiner-Müller-Gastprofessur an der FU Berlin verbunden ist.

{jumi [php/gallery.php][100221_Leitscharoff]}


Archiv

Jazz

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.