Kleiner Meise Höhn by Simon Hegenberg

Thomas Bachmann (sax)

* 1965, ist Diplom-Musikpädagoge im Hauptfach Saxophon. Er spielt Tenor- , Alt- und Sopransaxophon und leitet seine eigene Jazzformation »Thomas Bachmann Group« (aktuelle CD »Hier und jetzt«, Unitrecords / Basel). Der Saxophonist ist Mitglied der Frankfurt Jazz Big Band, dem Bob Degen Quartett und spielt in vielen weiteren Formationen.
Als Dozent für Saxophon, Improvisation und Ensemble arbeitet Bachmann seit über 20 Jahren in der Jazz- und Popularmusikabteilung der Hochschule für Musik in Mainz. Seit einigen Jahren ist er der vom Land Hessen beauftragte Prüfungsvorsitzende an der staatlich anerkannten Musikakademie für Jazz und Popularmusik (FMW) in Frankfurt / Main.
Für die Firma »Keilwerth-Saxophone« (Buffet-Crampon, Paris) arbeitet Bachmann als »Endorser« und gibt regelmäßig Workshops.

Ralf Cetto (b)

studierte an der Musikhochschule Köln. Intensive-Course an der Los Angeles-Music-Academy (USA), Masterclasses bei Alphonso Johnson & John Pattitucci. Während seiner Studienzeit unterrichtete er die Nebenfachbassisten der Kölner Musikhochschule. Seit 2001 hat er einen Lehrauftrag für Bass & Ensembleleitung an der Musikhochschule Mainz. Cetto spielte weltweit Konzerte mit dem Aziza Mustafa Zadeh Trio, u.a. in Baku, Ankara, London, beim Montreux Jazzfestival sowie Arte-TV-Doku und WDR-Konzertmitschnitt der Leverkusener Jazztage 2010. Und arbeitete u.a. mit Sheila Jordan, Joan Faulkner, Ivan Lins, Adam Nussbaum, Will Calhoun, Ralf Gustke, Wilson de Oliveira, Michael Sagmeister Trio, Tony Lakatos Quintett, Emil Mangelsdorff, Joe Gallardo, Christoph Sänger, Frankfurt Jazz Trio, Ffm Jazz Bigband, HR-Bigband, HR-Sinfonieorchester und dem SWR-Rundfunkorchester.

Uli Schiffelholz (dr)

Der Schlagzeuger Uli Schiffelholz studierte Jazzschlagzeug an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Im Anschluss daran absolvierte er das Aufbaustudium zum Konzertexamen an der Musikhochschule Köln bei Prof. Michael Küttner und Prof. Keith Copeland. Er spielte unter anderem mit Wilson de Oliveira, Tom Schlüter, Heinz Sauer, Thomas Bachmann, Peter Reiter, Ralf Cetto, Christoph Sänger, Valentin Garvie, Jean-Yves Jung und Bob Degen. Zur Zeit ist er Mitglied der Thomas Bachmann Group, der Band Community und des Barbara Bürkle Quintetts. Seit Sommer 2010 ist er auch Schlagzeuger beim Jazzensemble des Hessischen Rundfunks. Zudem komponiert und arrangiert er für sein eigenes Quintett, dessen erste CD »Don‘t Hurry« 2010 erschienen ist. Am 04. Mai 2011 wurde er mit dem »Arbeitsstipendium Jazz« der Stadt Frankfurt ausgezeichnet.

Karten: 15 Euro zzgl. VVK-Gebühr. Ak: 15 Euro