Tickets

Tickets

181019 Ermann erdmann dirk bleiker

Daniel Erdmann (sax) geboren 1973 in Wolfsburg, spielt seit 1983 Saxophon, studierte von 1994-1999 an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin und erhielt 2001 ein Arbeitsstipendium des deutsch-französischen Kulturrats. Seitdem pendelt er zwischen Berlin und Paris. Seit 1999 diverse CD-Einspielungen unter eigenem Namen für Enja Records, ACT, INTAKT. Er ist Mitbegründer und Mitglied der Band DAS KAPITAL, mit der er 2011 den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik erhielt. Er spielte in ganz Europa, Asien und Nordamerika u.a. mit  Yves Robert, Aki Takase, Joachim Kühn, Ed Schuller, John Schröder, Linda Sharrock, Conny Bauer, Gebhard Ullmann, Frank Möbus, Herb Robertson, Heinz Sauer, Louis Sclavis, Vincent Courtois, Tony Buck, Axel Dörner, John Betsch, Rudi Mahall. Außerdem Zusammenarbeit mit dem Choreographen Joshua Bisset sowie den Filmemachern Nicolas Humbert und Martin Otter. Festivalauftritte u.a. North Sea Jazz Festival, Banlieues Bleues, Jazzfest Berlin, Taktlos Zürich etc. »Daniel Erdmann ist dabei, sich als einer der erfinderischsten Solisten auf den internationalen Bühnen durchzusetzen« Gerard Rouy, Jazz Magazine 2007.

Jim Hart (vib) wurde 1983 in Plymouth geboren und ist einer der gefragtesten Musiker seiner Generation. Lange Zeit in London ansässig, ist er Mitbegründer des Loop Collective. Er nahm diverse CDs mit seinem Cloudmakers Trio und dem Jim Hart Quartet auf. Desweiteren spielte er (auch als Schlagzeuger) mit Kenny Wheeler, Cleo Laine und vielen anderen. Derzeit ist er Mitglied in den Bands von Julien Loureau und Marius Neset. Er gewann mehrere Britsh Jazz Awards und war mehrfach im Downbeat Readers Poll zu finden.

Theo Ceccaldi (v, viola) wurde 1986 in Orléans geboren und ist einer der aufstrebenden jungen Jazzmusiker Frankreichs. 2014 wurde er von Jazz Magazin in Paris als »Entdeckung des Jahres« gefeiert. 2016 dann vom Jazz Magazin zum Musiker des Jahres gekürt. Er ist Mitglied im Orchestre National de Jazz, spielt mit seinem eigenen Trio, dem IXI Streichquartett, in Hans Lüdemanns Band TEE, dem Joelle Leandre Tentett und anderen. Er ist Mitbegründer des Tricollectifs, wo er mit seinem Bruder Valentin, dem Pianisten Roberto Negro und anderen sehr aktiv ist. 2017 wurde er in Frankreich als Neuentdeckung des Jahres mit dem renomierten Musikpreis »Victoires« ausgezeichnet.

Tickets

Tickets