Zu ausgewählten Themen und in der Passionszeit finden in der Stadtkirche Predigtreihen statt.

 

Von der Kanzel sprechen Prediger*innen aus ganz unterschiedlichen Professionen und persönlichen Hintergründen über das vorgegebene Thema. Dazu suchen sie sich ein Bild aus, das mit ihrer Kanzelrede in direkter Beziehung steht und in einem großen Format auf dem Altar zu sehen ist.

 

Neben einer reduzierten Liturgie trägt ein Instrument oder ein kleines Ensemble durch jeden Gottesdienst. Mal ist es ein Saxofon, eine Flöte oder Violine, mal sind es Stimmen. Gegen Ende des Gottesdienstes, nach einer Zeit der Stille, nimmt die Musik das Thema des Sonntags wieder auf.