Die Darmstädter Kantorei ist mit dem Großen Chor und dem Kammerchor das Herzstück der Kirchenmusik an der Stadtkirche Darmstadt.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1874 versteht sie sich als überregionaler Chor mit Ausstrahlung auf die gesamte Region. Die Mitglieder der Kantorei kommen aus dem gesamten Stadtgebiet und der Umgebung Darmstadts und haben  regelmäßige Stimmbildung und zum Teil Gesangsunterricht.

Unter der Leitung der bisherigen Kantoren der Stadtkirche, Hermann Unger und Berthold Engel, hat sich die Darmstädter Kantorei zu einem Chor mit umfangreichem Repertoire von der Alten Musik bis zur Moderne entwickelt. Durch die kontinuierliche Arbeit auch im Jugendbereich zieht sie Sängerinnen und Sänger aller Alters- und Professionalitätsstufen an und ermöglicht so ein flexibles Arbeiten auf hohem Niveau. Davon zeugen die Oratorienkonzerte ebenso wie die a-cappella Konzerte und die Gottesdienste. Die Kantorei arbeitet dabei mit renommierten Solisten und Orchestern zusammen. Natürlich war der Chor in der Vergangenheit bereits mehrfach in Darmstadts Partnerstädten Alkmaar, Chesterfield, Graz, Trondheim und Troyes zu Gast. Darüber hinaus führten Reisen u.a. nach Venedig, Valencia, Moskau und auch in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Seit November 2006 liegt die Leitung der Darmstädter Kantorei in den Händen von Kantor Christian Roß.

Der Kammerchor der Darmstädter Kantorei hat seinen Schwerpunkt in der Erarbeitung von anspruchsvoller a-cappella-Chormusik aller Epochen. Er besteht aus Sängerinnen und Sängern mit langer Chorerfahrung und zum Teil privatem Gesangsunterricht oder einer Gesangsausbildung. Für Sonderprojekte findet sich der Kammerchor auch zu kleineren Ensembles zusammen, auch treten seine Mitglieder zum Teil solistisch oder in kleinen Besetzungen innerhalb der Konzerte auf. Seit 2006 steht er unter der Leitung von Kantor Christian Roß. Der Kammerchor gestaltet besondere Gottesdienste, Matinéen und a-cappella-Konzerte in Darmstadt und Umgebung. Immer wieder nimmt sich der Kammerchor auch der Uraufführung neuer Werke oder besonderer spartenübergreifender Projekte an, wie der szenischen Aufführung von Distlers Totentanz in Zusammenarbeit mit dem spanischen Regisseur Alfonso Romero Mora im Jahr 2013. Auch Rundfunkaufnahmen und Konzertreisen stehen auf dem Programm. Unter anderem konzertierte der Kammerchor in den Domen zu Lübeck, Magdeburg und Lund sowie beim Deutschen Evangelischen Chorfest 2014 in der Leipziger Thomaskirche.

P1020309